20 Oktober 2016

Bewerbungstipps #3: Das Outfit

Heute gibt es denn letzten Post zum Thema Bewerbungstipps für euch. Für viele vielleicht der wichtigste Punkt, aber im Grunde einfach die Kirsche auf dem Eis.
Was bringt euch ein selbstsicheres, überzeugendes Auftreten, wenn ihr im Schlafanzug mit bunten Farbspritzern auftaucht. Richtig! Rein gar nichts. Denn wer einmal einen negativen Stempel aufgedrückt bekommen hat, wird diesen so schnell nicht mehr los. Also lieber auf Nummer sicher gehen und das gelingt euch so:



Lieber overdressed als underdressed
Meiner Meinung ist dies die mit Abstand wichtigste Regel. Ich persönlich bin lieber etwas schicker als meine Gesprächspartner gekleidet, als wenn ich mich unwohl fühle, weil ich das Gefühl habe, überhaupt nicht in die Runde zu passen.

Schwarz weiß geht immer
Ich würde eher nicht zu extrem grellen Farben greifen, sondern versuchen, möglichst seriös und kompetent zu wirken. Schwarz-weiße Kleidung ist dabei immer eine Option. Eine dunkle Hose, eine weiße Bluse und ein Blazer sind immer eine gute Wahl. Ob der Blazer nun schwarz, grau oder bunt ist, ist natürlich Geschmackssache. Bei 30°C im Schatten kann man auf diesen auch definitiv verzichten, solang das Oberteil elegant genug wirkt.

Weniger ist mehr
Was das Make-up betrifft, so solltet ihr dieses eher dezent halten. Keine leuchtend roten Lippen, kein Liedstrich mit Wing bis zum Mond. Ihr wollt doch nicht aussehen, als seid ihr in den Malkasten gefallen. Ein natürliches, frisches Make-up, mit welchem ihr euch wohl fühlt und ihr selbst sein könnt, ist mit Sicherheit die richtige Wahl.

These shoes are made for Walking
Diese Schuhe sind zum Gehen gemacht. Exakt! Ihr könnt durchaus Schuhe mit Absatz tragen, aber definitiv keine 20cm-Hacken. Ihr sollt souverän wirken und das werdet ihr nicht, wenn ihr mit ein paar harmlosen Stufen oder einem Teppich zu kämpfen habt. Wählt einfach Schuhe, die bequem sind und in denen ihr euch frei bewegen könnt. Für einen Bürojob oder wie in meinem Fall einen Ingenieurberuf sind meiner Meinung nach jedoch seriöse Schuhe angebracht, also keine dreckigen Chucks oder ausgelatschten Nikes. Schlichte, saubere Flats sind jedoch durchaus eine Option.

Sauber und faltenlos
Das sollte eure Kleidung defintiv sein. Ein Tomatensoßenfleck auf einer weißen Bluse macht sicherlich keinen guten Eindruck. Auch eure Klamotten zu büglen, schadet nicht. Ebenso Zähne putzen nicht vergessen! Mohnsamen zwischen den Zähnen sind absolut nicht schön anzusehen. Aber da ihr all das mit Sicherheit auch im Alltag beachten werdet, braucht ihr euch also wirklich nicht den Kopf zerbrechen.

Seid einfach ihr selbst und verhaltet euch auch so, dann kann absolut nichts schief gehen!


Die Details zu den Teilen in der Collage findet ihr auf meiner Polyvore-Seite.

Bildquellen:
http://www.prettydesigns.com/30-voguish-work-combination-ideas-office-ladies/
http://www.styleoholic.com/21-eye-catchy-girl-work-outfits-spring-summer/
https://lookastic.de/damenmode/wie-kombinieren/bluse-mit-knoepfen-schwarze-enge-jeans-
schwarze-pumps-hellbeige-umhaengetasche-dunkelbraune/5276
http://www.sortra.com/30-chic-and-stylish-interview-outfits-for-ladies/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen